Iver niklas schwarz

vita

Monster gibt es wirklich

Mal lauern sie als formloser Schrecken im Dunkel der Nacht, mal tragen sie ein menschliches Antlitz. Seit 2015 folgt Iver Niklas Schwarz ihren Spuren. Dabei scheut er weder die Untiefen der Seele noch den Horror phantastischer Welten jenseits der unseren. 

 

Iver Niklas Schwarz kam 1981 zur Welt und arbeitet unter seinem richtigen Namen als Archäologe und Historiker. Er lebt mit seiner Frau und zwei Katern im Herzen Deutschlands auf einem Bauernhof, der in den letzten einhundert Jahren unnatürliche Todesfälle, eine Epidemie und einem Großbrand erlebt hat. 


Iver Niklas Schwarz veröffentlichte seine Storys bereits in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften.  Im Herbst 2020 erschien mit "Der MYSTERY-ADVENTSKALENDER" seine erste Kurzgeschichtensammlung  (homunculus verlag).



Preise und Auszeichnungen (Auswahl):

  • 2021:   Shortlist   Ralf-Bender-Preis für "Beichtgeheimnis"
  • 2019:   Shortlist   Kurzgeschichtenwettbewerb Blog Textgemeinschaft für „Für einen Moment perfekt“
  • 2018:   Longlist    23. Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb für „Für einen Moment perfekt“ 
  • 2017:   Shortlist   Vincent-Preis (Kategorie „Beste Kurzgeschichte“) für „Lovemobil“
  • 2016:   1. Platz      2. Corona Magazine Kurzgeschichtenwettbewerb für „Deadman Zone“
  • 2016:  2. Platz     3. Corona Magazine Kurzgeschichtenwettbewerb für „Sams Scheune“
  • 2016:   3. Platz     Marburg Award für „Die Wurzel allen Übels“,